Vector Certified PREEvision Modeler | 7 Tage

Zielgruppe
  • Application Engineers, die PREEvision professionell in Kundenprojekten einsetzen
Ziele
  • Kennenlernen von fortgeschrittenen Modellierungsansätzen in PREEvision
  • Erwerb des Zertifikats „Certified PREEvision Modeler“
Fakten
  • Dauer: 7 Tage (in 2 Modulen à 3 und 4 Tagen)
    Die Module können nicht einzeln gebucht werden
  • Die Zertifikatsprüfung schließt sich direkt an das letzte Modul an
  • Schulungszeiten: 8:30 Uhr - 16:30 Uhr
  • Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen
  • Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
  • Die Zertifizierung 2019 wird auf Basis von PREEvision 9.0 durchgeführt.

Um ein Zertifikat zu erlangen durchlaufen die Teilnehmer einer Zertifizierung alle Module und unterziehen sich abschließend einer Prüfung. Diese besteht aus einem Theorie- und Praxisteil.

Zur Erlangung des Zertifikats muss die Prüfung durch Erreichen einer Mindestpunktzahl bestanden werden. Wird diese nicht erreicht, gilt die Prüfung als nicht bestanden und die Zertifizierung wird nicht erteilt.

Inhalt

Vector unterstützt Sie beim Erwerb des Zertifikats durch ein speziell zugeschnittenes PREEvision Modeler Qualifizierungsprogramm. In den Modulen werden die relevanten theoretischen Kenntnisse und auch die praktische Anwendung vermittelt. Der erfolgreiche Lerntransfer wird am Ende des Programms durch eine Prüfung bewertet. Dies macht das Programm zu einer qualifizierten Zertifizierung.

Modul 1: Modellierung mit PREEvision 1
Dauer:
3 Tage
Voraussetzungen:
Verständnis der Fahrzeug- oder Komponentenentwicklung, AUTOSAR-Grundkenntnisse, mindestens ein Jahr Erfahrung mit PREEvision
Agenda
  • Konzepte von PREEvision
  • Einführung in PREEvision
  • PREEvision im Multi-User-Modus
  • Anforderungsschicht und Kundeneigenschaftsschicht
  • Schicht der logischen Architektur
  • Schicht der Software Architektur
Modul 2: Modellierung mit PREEvision 2
Dauer:
4 Tage
Voraussetzungen:
Teilnahme am Modul 1
"Modellierung mit PREEvision 1"
Agenda
  • SOA und Ethernet
  • Die Schichten Netzwerk-Topologie und Komponentenarchitektur
  • Signal-Routing und Kommunikation
  • Die Schicht Stromlaufplan
  • Die Schicht Leitungssatz
  • Die Schicht Geometrie
  • Der Leitungssatzrouter
  • Produktlinienmanagement und Varianten
  • Prüfung
Fanden Sie diese Seite nützlich?
E-Mail:

Kommentare: