AUTOSAR Classic Platform (CP) Aufbautraining

Zielgruppe
  • Nutzer, die die AUTOSAR Softwaretools bedienen können und ein grundlegendes Verständnis der AUTOSAR Konzepte mitbringen
  • Nutzer, die ihr Wissen in speziellen Anwendungsgebieten (z.B. Optimierungsaufgaben, Anforderungen für Funktionale Sicherheit, neue Technologien) erweitern und vertiefen möchten
Fakten
  • Dauer: jeweils 1 oder 2 Tage
  • Schulungszeiten: 8:30 Uhr - 16:30 Uhr
  • Maximale Teilnehmerzahl: 14 Personen

Jede Veranstaltung konzentriert sich auf einen Themenschwerpunkt. Einzelne Veranstaltungen bauen nicht aufeinander auf und müssen unabhängig voneinander gebucht werden. 

Inhalt

Sie können die AUTOSAR Softwaretools bedienen und haben bereits ein grundlegendes Verständnis der AUTOSAR Konzepte? Nun möchten Sie ihr Wissen in speziellen Anwendungsgebieten erweitern und vertiefen? In diesem Training lernen Sie, wie Sie MICROSAR Software und Werkzeuge einsetzen, um Ihre Projektspezifikation einzuhalten.

Jede angebotene Veranstaltung behandelt ein Thema als Schwerpunkt. So können Sie sich das für Sie relevante Training selbst zusammenstellen. Die einzelnen Veranstaltungen sind unabhängig voneinander und bauen nicht aufeinander auf.

Hands-On
MICROSAR Ethernet - mit Praxisteil!

In dieser Veranstaltung erlernen Sie die wesentlichen Grundlagen der für Automotive-Anwendungen gebräuchlichen Ethernet Physical Layers (PHY), TCP/IP und Protokolle. Sie lernen die Anbindung des Ethernet und TCP/IP Stacks an die AUTOSAR-Softwarearchitektur kennen. Sie sehen sich die wichtigsten Automotive-Anwendungsfälle genau an und erlernen deren prinzipielle Funktionsweise in ihrem Ablauf und die entsprechenden Konfigurationsprinzipien in der AUTOSAR-Softwarearchitektur.

In einem zusätzlichen Praxistag wenden Sie die gelernten Inhalte in mehreren Übungen an. Dabei konfigurieren Sie die MICROSAR Ethernet Software in einer Emulationsumgebung (vVIRTUALtarget Basic) für diese Automotive-Anwendungsfälle. Die resultierende Embedded Software lassen Sie dann als emuliertes Steuergerät in CANoe ablaufen.

Dauer:
2 Tage
Zielgruppe:
Steuergeräteentwickler
Voraussetzungen:
Teilnahme an „AUTOSAR 4 in der Praxis“ oder gute AUTOSAR-Kenntnisse
Ziel:
Sie erfahren wie Ethernet in AUTOSAR-basierten Steuergeräten verwendet werden kann. Sie erwerben praktische Fähigkeiten zur Konfiguration des MICROSAR.ETH Stacks.
Agenda
  • Überblick und Einführung
  • Grundlagen von Ethernet und TCP/IP
  • Ethernet in der AUTOSAR Softwarearchitektur
  • Überblick über Automotive-Protokolle und Anwendungsfälle
  • Diagnose über IP (DoIP)
  • SOME/IP und Service Discovery (SD)
  • Universal Calibration Protocol (XCP)
  • Time-Sensitive Networking (TSN) und der Anwendungsfall AVB
  • Übung: Diagnose über IP (DoIP)
  • Übung: SOME/IP - Service Discovery (SD)
MICROSAR Safe

In der Veranstaltung MICROSAR Safe wird die Vector Lösung für sicherheitsrelevante Steuergeräte vorgestellt. MICROSAR Safe ermöglicht den rückwirkungsfreien Ablauf von sicheren Softwareteilen mit unterschiedlichem ASIL-Level und nicht-sicheren Softwareteilen (QM-Software) auf dem gleichen Steuergerät (Mixed-ASIL-Systeme).

Dauer:
1 Tag
Zielgruppe:
Entwickler von Steuergeräten mit Sicherheitsrelevanz in Bezug auf die ISO26262, Safety Manager
Voraussetzungen:
AUTOSAR Grundlagen, AUTOSAR in der Praxis, gute Grundkenntnisse über die ISO26262
Ziel:
Grundlegendes Verständnis des technischen Konzepts von MICROSAR Safe, Erlernen des Umgangs mit der MICROSAR Safe Lösung
Agenda
  • Übersicht über die in MICROSAR Safe verwendeten Konzepte
  • Maßnahmen und Mechanismen zur Funktionalen Sicherheit auf Software-Ebene
  • Speicherschutz und sicherer Kontextwechsel (SafeOS)
  • Ablaufkontrolle sicherheitsrelevanter Softwarekomponenten (SafeWDG)
  • Sichere Kommunikation zwischen Steuergeräten (SafeE2E)
  • MICROSAR Safe auf Anwendungsebene (SafeRTE)
MICROSAR Memory

Die Verwaltung von nichtflüchtigem Speicher muss grundverschiedene Basistechnologien wie EEPROM und Flash unterstützen. Diese Technologien müssen optimal dimensioniert und konfiguriert werden um den harten Anforderungen für Haltbarkeit und Robustheit für die Lebensdauer einer ECU zu genügen.

Die Vector-Lösung MICROSAR Memory bietet die erforderliche Embedded Software und die Werkzeuge um diese Herausforderung zu bewältigen. In dieser Schulung lernen Sie wie die Vector-Lösung MICROSAR Memory optimal konfiguriert wird und wie das Verhalten im Normalbetrieb aussieht; weiterhin zeigen wir die Strategien zur Fehlerbehebung sowie die Möglichkeit zur Isolation von Problemen in Ihrer Konfiguration.

Dauer:
1 Tag
Zielgruppe:
Entwickler von Steuergeräten mit Schwerpunkt auf Konfiguration und Integration eines Memory Stacks
Voraussetzungen:
Teilnahme an „AUTOSAR 4 in der Praxis“ oder gute AUTOSAR Kenntnisse
Ziel:
Definition einer sinnvollen Memory-Partitionierung, Korrekter Umgang mit typischen Problemsituationen, Auslegung der Speichernutzung und Optimierung, Einsatz der Speicherlösung zur Interaktion mit dem Bootloader
Agenda
  • Einführung in das Thema NV Speicher
  • Memory Handling
  • NV Block Software Components
  • MICROSAR Memory FEE Konzept
  • Fehlerbehebung
  • Konfiguration
  • Debugging und Production Error Reporting
MICROSAR Multicore

Wenn Sie von einer beschleunigten Programmausführung profitieren möchten müssen Sie die schiere Kraft von mehreren Prozessorkernen intelligent nutzen.

Die Vector-Lösung MICROSAR für Multicore-Prozessoren bietet die dafür nötigen Embedded Software und Werkzeuge und erlaubt eine echt parallele Ausführung Ihrer Applikation. Wir stellen mehrere Anwendungsfälle vor, erklären die korrekte Konfiguration und umreißen wichtige Grundbedingungen für Multicore-Prozessor ECU Projekte. Es ist nicht trivial eine passende Software-Architektur zu finden welche einen Multicore-Prozessor gebührend ausnutzt. Daher können Ihnen Werkzeuge wie die TA Tool Suite von unseren Partnern, den Timing Architects, helfen diese Verteilung der Ressourcen effizient zu lösen.

Dauer:
1 Tag
Zielgruppe:
Steuergeräteentwickler
Voraussetzungen:
Teilnahme an „AUTOSAR 4 in der Praxis“ oder gute AUTOSAR Kenntnisse
Ziel:
Sie erfahren wie Multicore-Prozessoren in AUTOSAR-basierten Steuergeräten verwendet werden können. Erlangen Sie Kenntnisse über die Konfiguration der MICROSAR Basissoftware für Multicore-Prozessoren. Erfahren Sie wie Sie eine optimierte Multicore-Prozessor-Konfiguration erzielen können.
Agenda
  • Einführung in die Mathematik von Multicore-Prozessor-Verarbeitung
  • Verklemmungen (Deadlocks) und wie man sie verhindert
  • Anwendungsfälle für Multicore-Prozessoren
  • Das AUTOSAR Multicore-Prozessor-Konzept
  • Entwurf und Optimierung
MICROSAR Cyber Security | NEU!

Moderne Fahrzeugarchitekturen öffnen sich der Aussenwelt um unter anderem Fernzugriff und Fernsteuerung zu ermöglichen. Als Folge daraus werden Vertraulichkeit, Authentizität und Integrität zu Anforderungen für Fahrzeuganwendungen. MICROSAR Cyber Security ist die Lösung von Vector zu diesem Thema. Unsere Lösung bietet Kryptographische Services und sichere Bordkommunikation nach dem AUTOSAR Standard um diese Anforderungen zu erfüllen.

Dauer:
1 Tag
Zielgruppe:
Steuergeräteentwickler
Voraussetzungen:
Teilnahme an „AUTOSAR 4 in der Praxis“ oder gute AUTOSAR Kenntnisse
Ziel:
Erhalten Sie eine Übersicht der Cyber Security in AUTOSAR basierten Steuergeräten. Erwerben Sie Fähigkeiten zur Konfiguration des MICROSAR Cyber Security Basissoftware.
Agenda
  • Überblick und Einführung
  • Grundlagen von Cyber Security
  • AUTOSAR Crypto Stack
  • Secure Onboard Communication
  • Konfiguration MICROSAR Cyber Security Solution
Fanden Sie diese Seite nützlich?
E-Mail:

Kommentare: